Digitalisierung – Wenn nicht jetzt, wann dann?

Digitalisierung – Wenn nicht jetzt, wann dann?

  • 07.09.2020 11:32
  • Marc Ruoß
  • IT-Consulting

Die Corona-Krise zeigt, dass auch die Finanzbranche digitaler werden muss. Wie überall musste auch hier der Arbeitsalltag innerhalb kürzester Zeit neu organisiert werden. So spielen Homeoffice und digitales Arbeiten plötzlich eine sehr zentrale Rolle. Auch in Sachen Kommunikation, Teamarbeit und zentraler Datenhaltung sind auf einmal neue Lösungsansätze gefragt.

Vor allem aber die Kunden erwarten passende Angebote, unkomplizierte Workflows und Prozesse in der Zusammenarbeit, schnelle Reaktionszeiten und die zügige Bearbeitung von Anfragen – vor allem aber soll alles online, smart und sehr einfach im Handling machbar sein.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Der Bedarf an Agilität und reibungslosem Service ist größer denn je. Daher sollte die Finanzbranche die Krise nutzen, um sich noch agiler aufzustellen. Der Zeitpunkt ist gut, um Veränderungen im eigenen Finanzinstitut umzusetzen. Denn eine Investition in die Digitalisierung ist eine Investition in die Zukunft, stärkt die Wettbewerbsfähigkeit und vereinfacht die Zusammenarbeit mit Kunden. Letztlich ist die Umstellung auf einen digitalen Workplace längst überfällig.

Wer jetzt nicht schleunigst etwas ändert oder gar versucht, mittels halb garen Hilfskonstruktionen eine Zwischenlösung zu finden, gefährdet langfristig die Wettbewerbsfähigkeit seines Unternehmens. Die digitale Disruption ist zwischenzeitlich so weit fortgeschritten, dass nun die Umstellung auf ein modernes und digitales Ökosystem notwendig ist, das gleichermaßen einen digitalen Workplace ermöglicht, unternehmensinterne Prozesse und Workflows digital abbildet und flexibel Drittsysteme mit einbinden kann. 

Bank-Media bietet innovative Intranetlösungen für Banken

So individuell wie die Anforderungen der Finanzinstitute an Intranetlösungen, so individuell sind auch unsere Intranetlösungen für Banken, Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken. Alle Bank-Media Portallösungen sind vorkonfiguriert und ready-to-run, zugleich aber rundum flexibel anpassbar. Branchenspezifische Apps füllen das Portal ohne Aufwand mit Leben und Inhalt – und können auf Wunsch beliebig durch weitere Apps erweitert werden. Bestehende Anwendungen, bewährte Ablagestrukturen und spezifische Funktionen lassen sich problemlos integrieren. Natürlich können auch Optik und Anordnung ganz einfach entsprechend Ihrer CI-Vorgaben adaptiert werden.

Das Herzstück unserer Lösungen sind die Basismodule Bank-Media Intranet & Digital Working Solution sowie die Social Collaboration Lösung. Aufeinander abgestimmte Prozesse der Informationsbeschaffung und der Informationsverteilung sowohl im Push- als auch im Pull-Verfahren sorgen für eine effiziente Unternehmenskommunikation in allen Bereichen. Eine globale, google-ähnliche Suche über alle Anwendungen hinweg sorgt für ein schnelles Finden der gewünschten Dokumente.

Weitere Informationen finden Sie hier >>>

Zurück

Rückruf

Dieses Thema interessiert mich.
Bitte rufen Sie mich zurück.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die von mir hier eingegebenen Daten elektronisch erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Ich weiß, dass meine Daten dabei ausschließlich zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nach erfolgter Bearbeitung wieder gelöscht werden.