Digitale Trends für das Jahr 2022

Digitale Trends für das Jahr 2022

  • 14.02.2022 08:55
  • Marc Ruoß
  • IT-Consulting

Auch 2022 wird das Tempo der Digitalisierung rasant voranschreiten. Um von den digitalen Entwicklungen zu profitieren, ist es sinnvoll, künftige digitale Trends im Auge zu behalten. Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag mehr über die digitalen Trends für dieses Jahr.

Hybrides Arbeiten durch die Nutzung von Intranet- und Cloud-Lösungen

Die Pandemie hat dafür gesorgt, dass die hybride Arbeitsweise als neue Normalität angesehen wird. Damit das Arbeiten auf Distanz reibungslos funktioniert, benötigen Finanzinstitute eine technische Lösung, die es ermöglicht unabhängig von Ort und Zeit auf die Daten zuzugreifen. Neben zahlreichen Clouddiensten lassen sich auch Intranetlösungen z.B. mittels VPN-Software für diesen Anwendungszweck hervorragend nutzen.

Online-Privatsphäre stärken - Third-Party-Cookies verschwinden

Viele Unternehmen verwenden Cookies um das Online-Verhalten zu verfolgen und daraus personalisierte Werbung zu erstellen. Maßgebliche Browseranbieter, wie Mozilla Firefox oder Safari, haben angekündigt Third-Party-Cookies von Drittanbietern zum Schutz der Privatsphäre nicht mehr zu unterstützen. Damit wird es künftig schwerer zielgruppenspezifische Werbung gezielt zu platzieren.

Kunden auf der Customer Journey zu Empfehlern machen

Um das Kundenerlebnis weiter auszubauen, ist es wichtig die richtigen Daten zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung zu stellen, diese zu analysieren und Erkenntnisse daraus zu ziehen. Die Kundenbindung durch Storytelling soll weiter ausgebaut werden, um den Net Promoter Score weiter zu erhöhen. Ziel ist es die Kunden zu aktiven Empfehlern zu machen.

Employer Branding / Employee Journey weiter im Fokus

Eine hohe Kundenzufriedenheit beginnt mit zufriedenen Mitarbeitern. Denn wenn sich die Mitarbeiter unzufrieden oder unbeteiligt fühlen, kann dies das Kundenerlebnis negativ beeinflussen und umgekehrt.

Employer Branding wird auch vor dem Hintergrund des wachsenden Fachkräftemangels in Deutschland ein immer wichtigeres Instrument, um sich gegenüber dem Wettbewerb Vorteile zu verschaffen.   

KIs sind weiter auf dem Vormarsch

Mit der steigendenden Bedeutung von KI für Unternehmen wird die Professionalisierung und Standardisierung der Entwicklungsprozesse vorangetrieben. KIs werden zunehmend modularer, produktorientierter und in bestehende Geschäftsprozesse eingebettet.

Dieses Vorgehen ermöglicht Automatisierungen, die die Mitarbeiter bei ihren Tätigkeiten unterstützen und bestehende Geschäftsprozesse optimieren. Dabei kann die KI dem Mitarbeiter einfache Routineaufgaben oder komplexe Teilaufgaben abnehmen. Vermehr werden KIs auch im Kundenservice (Chatbots oder Assistenten) genutzt.

Zurück

Rückruf

Dieses Thema interessiert mich.
Bitte rufen Sie mich zurück.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die von mir hier eingegebenen Daten elektronisch erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Ich weiß, dass meine Daten dabei ausschließlich zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nach erfolgter Bearbeitung wieder gelöscht werden.