Der „Mit-arbeitende“ Kunde - wie Banken dies sinnvoll nutzen

  • 25.08.2016 17:01
  • Administrator
  • Zahlungsverkehr

Inzwischen merken wir als Konsumenten schon gar nicht mehr, dass wir fast täglich ausgelagerte Dienstleistungen von Unternehmen übernehmen. Für Unternehmen eine sehr praktische und vor allem lohnenswerte Art Kosten einzusparen und die Kunden als produktiven Wertschöpfungsfaktor aktiv einzusetzen.

Egal ob wir Billy-Regale selbst zusammen schrauben, bei McDonalds die Tische abräumen oder im Supermarkt das Obst selbst abwiegen, wir erbringen in diesem Moment eine ökonomisch verwertbare Leistung für das Unternehmen.

Bei Banken hat dies mit der Einführung von Geldausgabeautomaten begonnen. Später folgten Kontoauszugsdrucker, die sehr schnell zu Bankterminals ausgebaut wurden. Was früher direkt am Schalter erledigt wurde, kann jetzt bequem rund um die Uhr selbst bewerkstelligt werden. Ein- und Auszahlungen, Überweisungen einscannen und erfassen oder Kontoinformationen abrufen – wir sind es gewohnt, diese Tätigkeiten eigenständig auszuführen.

Vom Kontoauszugsdrucker zur virtuellen Bankfiliale

Während für Bankterminals nur die erforderliche technische Infrastruktur zur Verfügung gestellt wird und der Kunde vor Ort verschiedene Aufgaben erledigen kann, geht die Zusammenarbeit beim Online-Banking einen entscheidenden Schritt weiter. Denn das Wohnzimmer ist inzwischen eine virtuelle Bankfiliale.

Mit dem Online-Banking können wir ganz bequem von zuhause aus per Mausklick alle alltäglichen Bankgeschäfte eigenständig erledigen. Sei es die Pflege unserer Stammdaten, das Einrichten von Daueraufträgen und Überweisungen oder das Ordern von Wertpapieren – für die Kommunikation mit der Bank brauchen wir längst keinen Termin mehr vor Ort. Und das Beste: Online-Banking wird von den Kunden als bequemer Service der Bank wahrgenommen. Keine lästigen Warteschlangen am Schalter und die Bankangelegenheiten können rund um die Uhr eigenständig erledigen werden.

Personalisierte Bankformulare online bestellen

Während früher die Personalisierung von Bankformularen noch von Hand auf eigens dafür angeschafften Druckern von der Bank erledigt wurde, gibt es heute praktische und effiziente Online-Portale. Angebunden an OS-Plus oder Lotus Notes können die Kundendaten bei den Online-Portalen von Bank-Media GmbH ganz bequem in den entsprechenden Zahlungsverkehrsvordruck übernommen und bestellt werden. 

Auch bei der Bezahlung der Formulare bietet die Bank-Media GmbH moderne Modelle an. Ganz gleich, ob der Kunde per SEPA-Lastschrift den gesamten Betrag bezahlt oder eine 50:50 Aufteilung erfolgt, moderne Online-Portale bieten hier flexible und zeitgerechte Lösungen für jede Bank an.

Alle Vorteil im Überblick: 

  • Deutliche Kostenersparnisse für die Bank
  • Keine Abhängigkeit von Druckern, die regelmäßige Wartungen und Updates benötigen
  • Gesetzliche Änderungen oder Anpassungen von Zahlungsverkehrsvordrucken werden automatisch umgesetzt
  • Innovative Anforderungen, wie z.B. QR-Codes, sind bei den Zahlungsverkehrsvordrucken stets inklusive
  • Top-Qualität zu unschlagbaren Preisen
  • Zuverlässig, sicher und  immer up-to-date
  • Provisionsabrechnung für Banken möglich

Und für Banken, die das Thema Bankformulare komplett outsourcen möchten, bietet Bank-Media GmbH einen Endkundenshop an. Im Endkundenshop können die Kunden eigenständig Bankformulare personalisieren und rund um die Uhr bestellen. Die Vorteile für die Bank liegen auf der Hand: Keinerlei Verwaltungsaufwand, bei gleicher Angebotsvielfalt und keine Lager-, Material- und Produktionskosten. Moderne Online-Zahlungssysteme wie Giropay und Paydirekt sind selbstverständlich implementiert.

 

Zurück

Rückruf

Dieses Thema interessiert mich.
Bitte rufen Sie mich zurück.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die von mir hier eingegebenen Daten elektronisch erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Ich weiß, dass meine Daten dabei ausschließlich zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nach erfolgter Bearbeitung wieder gelöscht werden.