Hier erhalten Sie einen Überblick über alle Seminare zum Themengebiet: Personalmanagement - HR.

Ihre Trainerin:  

Christina Linke

Inhalte und Lernziele: (Arbeitsrecht in der Ausbildung-PDF)

In dem Seminar "Arbeitsrecht in der Ausbildung" erhalten Sie in praxisorientierter und komprimierter Form alle wesentlichen arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen, die Sie für Ihren Berufsalltag in der Ausbildung benötigen. Besonderheit: Anhand von Fallbeispielen werden typische Situationen, die sich bei der Ausbildung Jugendlicher in der Praxis ergeben, bearbeitet. Auf Basis dieser Fälle erhalten Sie die beste Grundlage, um richtige arbeitsrechtliche Entscheidungen im Alltag zu treffen.

Auszug aus den Inhalten:

  • Berufsbildungsgesetz und die wichtigsten Rechtsquellen für Ausbilder
  • Verkürzungsmöglichkeiten, Verlängerungsmöglichkeiten
  • Rechte und Pflichten von Azubis: Arbeitspflicht, Lernpflicht, Treuepflicht, Obhutspflicht
  • Rechte und Pflichten des Ausbildungsbetriebes/Ausbilders: Ausbildungspflicht, Vergütungspflicht, Beschäftigungspflicht, Urlaubsgewährung, Entgeltfortzahlung, Fürsorgepflicht
  • AGG-konforme Stellenausschreibungen, AGG-konforme Bewerberkorrespondenz, insbes. bei Absagen, Dokumentation bei Bewerberkontakten und Entscheidungen
  • Zulässige und unzulässige Fragen im Bewerberinterview
  • Auskunftsrechte des Arbeitgebers
  • Ausbildungsvertrag: Formvorschriften, Vertragsinhalte, Vertragsänderungen
  • Mängel beim Zustandekommen des Ausbildungsvertrages, Nichtigkeit und Anfechtbarkeit
  • Leistungsbeanstandungen: Ermahnungen, Abmahnungen
  • Beendigung des Ausbildungsverhältnisses: durch Zweckerreichung, Zeitablauf, Verlängerungsmöglichkeiten bei Nichtbestehen
  • Arbeitgeberpflichten bei Ausbildungsbeendigung
  • Kündigung vor und nach der Probezeit: Kündigungsarten, rechtliche Voraussetzung, Kündigungsschreiben, Formvorschriften
  • Schutz besonderer Personengruppen wie Schwangere, Schwerbehinderte, JAV
  • Alternative  Aufhebungsvertrag
  • Ausbildungszeugnis: Aufbau, Inhalt, Form, Grundsätze, Geheimcodes
  • Übernahme von Auszubildenden, Probezeitvereinbarungen, Befristungen
  • Berufsausbildung und Betriebsverfassungsrecht
  • Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV)
  • Mitwirkungsrechte des Betriebsrates im Einstellungs- und Kündigungsprozess

Ihr Nutzen:

  • Sie gewinnen Rechtssicherheit für Ihre Ausbildungsarbeit vor Ort.
  • Sie erhalten Tipps für die optimale Gestaltung Ihrer Ausbildung.
  • Sie lernen juristische Kniffe rund um Konflikte während der Ausbildung.
  • Sie erfahren die aktuelle Rechtsprechung im Ausbildungsrecht.

Teilnahmegebühr:

1 Tage - Kompaktseminar

Personenzahl: max. 12 Personen

Optionen/Hinweis:
Konzept und Seminardauer lassen sich nach Ihren Wünschen modifizieren. Eventuell fallen dadurch allerdings zusätzliche Vorbereitungskosten an. 

Honorargebühr:

Pro Tag:   1.950,00 Euro zzgl. MwSt. u. Reisekosten

Zielgruppe:

Personalreferenten, Personalleiter, Personalverantwortliche 


Über Christina Linke  

Rechtsanwältin Christina Linke ist seit über 20 Jahren ausschließlich im Arbeitsrecht tätig. Sie verfügt über mehrjährige, reichhaltige Erfahrung im Bereich Personal und Arbeitsrecht in einem bundesweit tätigen Konzern. Darüber hinaus ist sie seit 2002 zugelassene Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Arbeitsrecht. In über 80 Schulungstagen pro Jahr begeistert sie ihre Teilnehmer, die ihre Seminare durchschnittlich mit der Note 1,2 bewerten.

Rechtssicherheit in der Führung

Ihre Trainerin:  

Christina Linke

Inhalte und Lernziele: (Arbeitsrecht kompakt-PDF)

In dem Seminar "Arbeitsrecht kompakt" erhalten Sie in praxisorientierter und komprimierter Form alle wesentlichen arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen, die Sie für Ihren Berufsalltag benötigen. Besonderheit: Anhand von Fallbeispielen werden typische Situationen aus der Praxis bearbeitet. Auf Basis dieser Fälle erhalten Sie die beste Grundlage, um richtige arbeitsrechtliche Entscheidungen im Alltag zu treffen.

Auszug aus den Inhalten:

  • Mitarbeitereinstellung – Was gibt es zu beachten?
  • Anforderungen an die Ausschreibung
  • Was darf im Einstellungsgespräch gefragt werden und was nicht?
  • Arbeitsverträge formulieren
  • Arbeitsverhältnisse: befristet oder unbefristet?
  • Urlaubsanspruch
  • Arbeitszeiten
  • Umgang mit Krankheit und Entgeltfortzahlung
  • Teilzeitbeschäftigung, Elternzeit, Mutterschutz
  • Umgang mit Konflikten während des Arbeitsverhältnisses: Abmahnungen
  • Beendigung von Arbeitsverhältnisses: Kündigung und Fristen
  • Gestaltung von Aufhebungsverträgen
  • Tipps zum arbeitsgerichtlichen Verfahren

Ihr Nutzen:

  • Sie gewinnen Rechtssicherheit für Ihre Personalarbeit vor Ort.
  • Sie erhalten Tipps für die optimale Gestaltung Ihrer Arbeitsverträge.
  • Sie lernen juristische Kniffe rund um rechtssichere Kündigungen.
  • Sie erfahren die aktuelle Rechtsprechung im Arbeitsrecht.

Teilnahmegebühr:

1 Tage - Kompaktseminar

Personenzahl: max. 12 Personen

Optionen/Hinweis:
Konzept und Seminardauer lassen sich nach Ihren Wünschen modifizieren. Eventuell fallen dadurch allerdings zusätzliche Vorbereitungskosten an. 

Honorargebühr:

Pro Tag:   1.950,00 Euro zzgl. MwSt. u. Reisekosten

Zielgruppe:

Personalreferenten, Personalleiter, Personalverantwortliche, Betriebsräte, Personalräte 


Über Christina Linke  

Rechtsanwältin Christina Linke ist seit über 20 Jahren ausschließlich im Arbeitsrecht tätig. Sie verfügt über mehrjährige, reichhaltige Erfahrung im Bereich Personal und Arbeitsrecht in einem bundesweit tätigen Konzern. Darüber hinaus ist sie seit 2002 zugelassene Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Arbeitsrecht. In über 80 Schulungstagen pro Jahr begeistert sie ihre Teilnehmer, die ihre Seminare durchschnittlich mit der Note 1,2 bewerten.

Mitarbeitergespräche gehören zu den zentralen Elementen moderner Führung

Ihr Trainer: 

Dr. Harald Schützeichel

Inhalte und Lernziele: (Mitarbeitergespräche konstruktiv führen - PDF)

Ein Mitarbeitergespräch ist nur gewinnbringend, wenn es keine unverbindliche Konversation ist, aber auch keine Predigt des Vorgesetzten. In einem gut geführten Mitarbeitergespräch haben der Mitarbeitende wie auch die Führungskraft Gelegenheit, ihre jeweilige Sicht offen und konstruktiv anzusprechen. Es bietet die Möglichkeit, konstruktiv die weitere Arbeit eines Mitarbeitenden zu besprechen, Regeln festzulegen und Ziele motivierend festzusetzen.

Ein richtig geführtes Mitarbeitergespräch bringt sowohl für den Vorgesetzten als auch für den Mitarbeiter eine Reihe von Vorteilen mit sich. Allerdings sind Mitarbeitergespräche häufig auch konfliktträchtig. Das setzt insbesondere bei der Führungskraft ein hohes Mass an Souveränität im Umgang mit schwierigen Themen voraus und die Fähigkeit, Sach- und Beziehungsebene zu trennen.

Inhalte

  • Aufgaben und Zielsetzung von Mitarbeitergesprächen
  • Welchen Nutzen haben Sie als Vorgesetzter von Mitarbeitergesprächen?
  • Anlässe für Mitarbeitergespräche
  • Techniken der Gesprächsführung
  • Wie kommuniziert man klar, wertschätzend und zielgerichtet?
  • Analyse des eigenen Gesprächsverhaltens
  • Umgang mit heiklen Themen
  • Das Kündigungsgespräch
  • Zielvereinbarungen und Zielsetzungen
  • Aufbau eines strukturierten Jahres-Mitarbeitergesprächs
  • Welche Fehler unbedingt zu vermeiden sind
  • Leitfaden und Tipps

Ihr Nutzen

Sie lernen in dem Seminar

  • wie Sie Mitarbeitergespräche vorbereiten und aufbauen,
  • mit welchen Techniken Sie das Gespräch sinnvoll lenken,
  • wie Sie einen fairen Ablauf sichern
  • und kritische Themen konstruktiv ansprechen.

Ansatz

Unsere Tagestrainings ermöglichen es Ihnen, gezielt und konzentriert relevante Themen aus dem Führungsalltag zu trainieren, Erlerntes aufzufrischen und neue Erkenntnisse zu integrieren.

Methoden

Trainerinput, Gruppenarbeit, Diskussion im Plenum, Modelle, Fallbeispiele


Teilnahmegebühr:

1 Tag - Kompaktseminar

Personenzahl: min. 6 - 10 Personen

Optionen/Hinweis:
Konzept und Seminardauer können nach  Ihren Wünschen modifiziert werden, dadurch können allerdings zusätzliche Vorbereitungskosten bei den Referenten auftreten.

Honorargebühr:

1 Tag: 1.850,00 Euro zzgl. MwSt. u. Reisekosten

Zielgruppe:

Führungskräfte aller Ebenen


Über Dr. Harald Schützeichel

Führungserfahrung

  • Sechs Jahre Alleinvorstand einer international tätigen, börsennotierten AG
  • Gründung, Führung und Begleitung von Unternehmen (KMU) in Europa, Asien und Afrika

Beratung und Coaching

  • Seit 2003 in Deutschland und der Schweiz tätig als zertifizierter Business-Coach
  • Vielfältige Lehr- und Ausbildungstätigkeit, u.a. Lehrauftrag für Personal, Führung und Management an der Universität Freiburg i.Br.
  • Autor von Fachbeiträgen

Sonstiges

  • seit 2003 Aufbau eines globalen Netzwerks von Stiftungen zur Bekämpfung energiebedingter Armut in Entwicklungsländern
  • Geisteswissenschaftliches Studium in Bonn und Freiburg i.Br. (Theologie, Philosophie, Musik)

Ihre Trainerin:  

Christina Linke

Inhalte und Lernziele: (Ausbildungszeugnisse richtig formulieren-PDF)

In dem Seminar "Ausbildungszeugnisse richtig formulieren“  erhalten Sie in praxisorientierter und komprimierter Form alle wesentlichen arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen, die Sie für Ihren Berufsalltag benötigen. Besonderheit: Anhand von Fallbeispielen werden typische Situationen aus der Praxis bearbeitet. Auf Basis dieser Fälle erhalten Sie die beste Grundlage, um die Ausbildungszeugnisse passgenau für die unterschiedlichen Leistungen Ihrer Auszubildenden erstellen zu können.

Inhalte

  • Gesetzliche Grundlagen über die Erstellung von Ausbildungszeugnissen
  • Wer hat Anspruch auf ein Ausbildungszeugnis?
  • Wann muss ein Ausbildungszeugnis erteilt werden?
  • Wann muss das Zeugnis ausgehändigt werden?
  • Den Spagat zwischen Wahrheit und Wohlwollen meistern - aber wie?
  • Arten von Ausbildungszeugnissen
  • Einfaches Ausbildungszeugnis
  • Qualifiziertes Ausbildungszeugnis
  • Das Zwischenzeugnis
  • Ausbildungszeugnis bei Abbruch der Berufsausbildung
  • Funktion und Bedeutung des Beurteilungsbogens
  • Was in das Ausbildungszeugnis hinein gehört und was nicht
  • Voraussetzungen für das Vorliegen eines Berichtigungsanspruchs

Aufbau und Inhalt des Ausbildungszeugnisses

  • Formelle Grundlagen
  • Die rechtlich einwandfreie Formulierung der Zeugnisinhalte
  • Angaben über Person und Ausbildungsberuf des Zeugnisempfängers
  • Kurzvorstellung des Unternehmens
  • Ausbildungsstationen und Lerninhalte
  • Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung
  • Beurteilung des Sozialverhaltens
  • Prüfungsergebnis, Art der Ausbildungsbeendigung, Übernahme
  • Beendigungsformel, Zukunftswünsche,  Unterschrift

Ausgewählte Spezialfragen mit Lösungsvorschlägen für die Praxis

  • Wie sich Kritik wohlwollend formulieren lässt
  • Schlüsselworte und „Geheimcodes“ in der Zeugnissprache
  • Praktische Formulierungs-Übungen, auf Wunsch an Hand konkreter (anonymisierter) Beispiele aus dem Teilnehmerkreis
  • Optimierung der Zeugniserstellung durch Zeugnissoftware - Möglichkeiten und Grenzen
  • Die aktuelle Rechtsprechung zum Thema Ausbildungszeugnisse

Ihr Nutzen:

  • Sie gewinnen Kompetenz und Professionalität für Ihre Zeugnissprache.
  • Sie erhalten Tipps für die optimale Gestaltung Ihrer Arbeitszeugnisse.
  • Sie lernen juristische Kniffe rund um das Ausbildungszeugnis.
  • Sie erfahren die aktuelle Rechtsprechung im Zeugnisrecht.

Teilnahmegebühr:

1 Tage - Kompaktseminar

Personenzahl: max. 12 Personen

Optionen/Hinweis:
Konzept und Seminardauer lassen sich nach Ihren Wünschen modifizieren. Eventuell fallen dadurch allerdings zusätzliche Vorbereitungskosten an. 

Honorargebühr:

Pro Tag:   1.950,00 Euro zzgl. MwSt. u. Reisekosten

Zielgruppe:

Personalreferenten, Personalleiter, Personalverantwortliche 


Über Christina Linke  

Rechtsanwältin Christina Linke ist seit über 20 Jahren ausschließlich im Arbeitsrecht tätig. Sie verfügt über mehrjährige, reichhaltige Erfahrung im Bereich Personal und Arbeitsrecht in einem bundesweit tätigen Konzern. Darüber hinaus ist sie seit 2002 zugelassene Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Arbeitsrecht. In über 80 Schulungstagen pro Jahr begeistert sie ihre Teilnehmer, die ihre Seminare durchschnittlich mit der Note 1,2 bewerten.

Ihre Trainer:  

Alexander Brandeis

Inhalte und Lernziele: (Reisekostenrecht 2016-PDF)

Zum 01.01.2014 hat der Gesetzgeber das Reisekostenrecht erheblich geändert. Alle wesentlichen Bereiche der Reisekostenabrechnung sind betroffen, auch beim Thema Bewirtungskosten ändern sich wichtige Regelungen, zusätzlich ist der Dienstwagen von Veränderungen betroffen. Weitere Änderungen gibt es durch aktuelle BFH-Urteile, BMF-Schreiben und OFD-Verfügungen. Diese Änderungen wurden 2014 durch ein BMF Schreiben 24.10.2015 und ein weiteres Schreiben vom 19.12.2014 zur steuerlichen Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2015 weiter ergänzt.

Inhalt des Seminars Reisekostenrecht 2015/2016

  • Rechtsgrundlagen
  • Neudefinition der sog. Ersten Tätigkeitsstätte
  • Berücksichtigungsfähige Fahrt-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten
  • Auswirkungen auf Auslandsreisen, Entsendung
  • Neuregelungen bei Gestellung von Mahlzeiten durch den Arbeitgeber
  • Pauschale Kürzung der Verpflegungspauschbeträge
  • Pauschalversteuerungsmöglichkeit für VMA
  • Doppelte Haushaltsführung
  • Arbeitsrechtliche Konsequenzen der Reisekostenreform
  • Nachweis- und Bescheinigungspflichten des Arbeitgebers
  • Neues Einführungsschreiben des BMF zur Reisekostenreform vom 24.10.2014
  • Verwaltungspraxis und aktuelle Rechtsprechung
  • Neue Lohnsteuerrichtlinien 2015
  • Welche Veränderungen ergeben sich?
  • Hinweis: Alle Themen werden unter Beachtung der neuesten Rechtsprechung und der aktuellen Gesetzeslage vorgestellt!


Ihr Nutzen:

Sie können nach dem Seminar Reisekostenabrechnungen rechtssicher durchführen und nutzen alle steuerrechtlichen Möglichkeiten. Schwierige Probleme lösen Sie effektiv und schnell, unterstützt durch das Seminarskript und umfangreiche Checklisten.

Das Seminarskript wird als PDF-Datei zur Verfügung gestellt, so ist gewährleistet, dass jede/r Teilnehmer immer den neuesten Rechtsstand zur Verfügung hat. Jede Änderung, jedes BMF-Schreiben wird aktuell bearbeitet und den Teilnehmer/Innen als Mail auf Wunsch zur Verfügung gestellt.


Teilnahmegebühr:

1 Tage - Kompaktseminar

Personenzahl: max. 3-12 Personen

Optionen/Hinweis:
Konzept und Seminardauer lassen sich nach Ihren Wünschen modifizieren. Eventuell fallen dadurch allerdings zusätzliche Vorbereitungskosten an. 

Honorargebühr:

Pro Tag:   1.500,00 Euro zzgl. MwSt. u. Reisekosten

Zielgruppe:

Entgeltabrechnung, Buchhaltung sowie Personal- und Buchhaltungsleiter.


Über Alexander Brandeis

Der Dozent hat seit mehr als 15 Jahren Erfahrungen in der Personal- und Reisekostenabrechnung und ist Dozent der DATEV eG und der Steuerfachschule Endriss.
Jedes Seminar wird auf die Bedürfnisse Ihrer Unternehmung individuell abgestimmt. Als Interims-Personalchef und Personalberater kann er auf viel Praxiswissen zurückgreifen, Seminare sind deshalb stets aktuell, spannend und immer am neuesten Rechtsstand orientiert.

Ihr Trainer:  

Felix A. Schweikert

Inhalte und Lernziele: (Erfolgreiche Mitarbeitergespräche-PDF)

Einen neuen Mitarbeiter einzustellen, ist eine weitgreifende Entscheidung und auch dessen Entwicklung ist von großer Bedeutung. Es ist nun die Herausforderung, das Einstellungsgespräch so zu führen, dass es in der Probezeit keine Überraschungen gibt. Auch mit bestehenden Mitarbeitern ist es wichtig, die Beurteilungsgespräche motivierend zu führen.

Themenschwerpunkte:

  • Wie Sie Bewerbungsunterlagen und Zeugnisse analysieren und interpretieren.
  • Wie Sie Fragetechniken im Einstellungsgespräch gezielt einsetzen.
  • Wie Sie das Beurteilungsgespräch zum motivierenden Führungswerkzeug machen.


Ihr Nutzen:

Sie werden erkennen, dass die Vorbereitung der Mitarbeitergespräche einen wesentlichen Beitrag

Referenzen:

Henning Isenberg, Sparkassenverband Baden-Württemberg
„Auf Ihren Vortrag erhielten wir sehr positive Rückmeldungen. Wir freuen uns, Sie auch in Zukunft wieder bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen bis dahin alles Gute.“


Teilnahmegebühr:

1 Tag - Kompaktseminar

2 Tage - Intensivseminar

Personenzahl: max. 12 Personen

Optionen/Hinweis: Konzept und Seminardauer lassen sich nach Ihren Wünschen modifizieren. Eventuell fallen dadurch allerdings zusätzliche Vorbereitungskosten an. 

Honorargebühr:

1 Tag:   1.950,00 Euro zzgl. MwSt. u. Reisekosten

2 Tage:   3.500,00 Euro zzgl. MwSt. u. Reisekosten

Zielgruppe:

Vertriebsmitarbeiter aller Ebenen


Über Felix A. Schweikert

Felix A. Schweikert ist Vertriebsexperte mit jahrelanger Erfahrung als Trainer, Berater und Coach.

Er wurde fünf Jahre in Folge als Premium-Qualitäts-Experte der Erfolgsgemeinschaft ausgezeichnet und ist Mitglied der TOP 100 von Trainers Excellence.
Im September 2012 bekam er als erster deutscher Trainer das Bewertungssiegel in Platin von Trainer-Ranking.com verliehen. Hier erhielt er in allen zehn Kategorien 9,4 von 10 Punkten

Mitarbeiter fördern und Unternehmensziele realisieren

Ihre Trainerin:  

Doris Stein-Dobrinski

Inhalte und Lernziele: (Mitarbeitergespräche und Beurteilungen-PDF)

Dieses Training zeigt Wege, mit professionellen Mitarbeiter- und Beurteilungsgesprächen die Vertrauenskultur, Motivation und Qualität der Zusammenarbeit im Unternehmen zu fördern und Mitarbeiter systematisch und individuell zu entwickeln. Sie reflektieren effiziente Beobachtungs-punkte zur Leistungsbeurteilung und erkennen Beurteilungsfehler frühzeitig. Davon profitieren alle Beteiligten.

Auszug aus den Inhalten

Die Grundlagen des Jahresgesprächs
Die Führungskraft als direkter Personalentwickler der Mitarbeiter
Einen eigenen Gesprächsleitfaden entwickeln

Effiziente Vorbereitung des Gesprächs

  • Das Mitarbeiter-Jahresgespräch vs. Führungsalltag
  • Beobachtungen sammeln, um Beurteilungsfehler zu vermeiden
  • Einschätzungen an Bezugsgrundlagen objektivieren       

Klare Definition von Zielen

  • Zielorientierte Führung und Zielarten (operative Ziele/Verhaltensziele)
  • Zielformulierung, Qualifizierung und Quantifizierung

Gesprächsinhalte und die Durchführung

  • Der äußere Rahmen: Einstieg und Gesprächsablauf
  • Rückschau: Beurteilung des vergangenen Jahres, Neuvereinbarung
  • Dokumentation und Gesprächsabschluss

Methoden der Gesprächsführung

  • Konstruktive Grundhaltung und Gesprächsinterventionen
  • Feedback- und Fragekompetenz
  • Anerkennung und Kritik wirksam besprechen

Schwierige Situationen im Gespräch

Ihr Nutzen

Das Mitarbeitergespräch ist ein wichtiges Instrument kooperativer Führung und ein wesentlicher Beitrag zum Unternehmenserfolg.  Die Kunst besteht darin, als Führungskraft  dieses Gespräch strukturiert vorzubereiten und es klar, kompetent und sensibel durchzuführen. Sie beugen Demotivation durch Partizipation vor und unterstützen ihre Mitarbeiter in schwierigen Situationen sowie bei problematischen Themen. Arbeitsklima und Arbeitsleistung werden verbessert.


Teilnahmegebühr:

1 Tag - Kompaktseminar
2 Tage – Intensivseminar

Personenzahl: max. 12 Personen

Optionen/Hinweis:
Konzept und Seminardauer lassen sich nach Ihren Wünschen modifizieren. Eventuell fallen dadurch allerdings zusätzliche Vorbereitungskosten an. 

Honorargebühr:

1 Tag:    1.900,00 Euro zzgl. MwSt. u. Reisekosten
2 Tage:  3.580,00 Euro zzgl. MwSt. u. Reisekosten

Zielgruppe:

Führungskräfte, die das Mitarbeitergespräch, Zielvereinbarungen und das Beurteilungsgespräch trainieren, reflektieren und Ihre bisherige Gesprächsform optimieren wollen.


Über Doris Stein-Dobrinski

Doris Stein-Dobrinski ist gefragte Führungskräftetrainerin, Management Consultant, Führungskräfteentwicklerin, Wirtschaftsmediatorin und Systemischer Business Coach. Sie verfügt über Know-how aus 20 Jahren Beratung, Training und Coaching sowie über Praxiserfahrung in Vertrieb und Führung. Profitieren Sie von ihrer weitreichenden Erfahrung in den Bereichen Markt und Marktfolge. Im Seminar haben Sie die Möglichkeit, eigene Praxisfälle einzubringen. Raum für Reflexion, Diskussion und Übungen ermöglichen den Teilnehmern Lösungsansätze zu erarbeiten und für mehr Zufriedenheit bei allen Beteiligten zu sorgen.